Schülercup 2013

Schüler nicht erst Gewinner von morgen

Schülercup und Schülerfond sind bereits Begriffe im Wildwasserrennsport, die für das Engagement des Wildwasserförderclubs im Nachwuchsbereich stehen. Auch in diesem Jahr ließ sich der WFC die Möglichkeit zum Saisonende nicht entgehen, diese beiden Ehrungen im Schülerbereich auf dem Wildwasserrennen in Irrel im angemessenen Rahmen der Siegerehrung durchzuführen.

Während der Schülercup als Rennserie über die gesamte Saison die Förderung kontinuierlichen Engagements der einzelnen jungen Athleten im Auge hat, werden im Schülerfond Vereine mit vorbildlicher Nachwuchsarbeit, d.h. mehr als 40 Schülerstarts in einer Saison, unterstützt. Beides wäre dem WFC ohne Förderer und Sponsoren, die Mitgliedsbeiträge und das ehrenamtliche Engagement der Helfer nicht möglich. An dieser Stelle sei allen Mitgliedern aber auch besonders den Firmen Prijon, Coldriver und Paddlelite für die großzügigen Zuwendungen gedankt, über die sich die jungen Sportler und geehrten Vereine sicherlich gefreut haben werden.

Die Ehrung des Schülercups erfolgte in den Kategorien weibliche und männliche Schüler K1 sowie Schüler C1. Jeweils die drei Erstplatzierten der Rennserie konnten sich ihre Preise abholen. In der Klasse der männlichen Schüler siegte Till Brügemann (OA Hamburg) punktgleich aber mit besserer Gesamtleistung vor Christopher Massini (KC Fulda). Tobias Heil (ebenfalls KC Fulda) belegte den 3. Platz. Bei den weiblichen Schülern konnte sich Verena Sülzer (FFB Brühl) mit überragendem Abstand den ersten Platz vor den punktgleich platzierten Silvia Abbing (KSK – team Köln) und Charlotte Koch (OWV Bonn) sichern. Sven Otten (FFB Brühl) hatte im Schüler C1 die Nase vorn. Dahinter reihten sich Konrad Eichenberg (KC Fulda) auf Platz 2 und Verena Sülzer auf Platz 3 ein. Leider waren dies auch die einzigen drei Sportler, die mit ausreichend Rennteilnahmen in die Wertung eingingen. Hier sehen wir vom WFC besonderen Förderungsbedarf, um die Canadier-Disziplin auf Dauer zu erhalten und möchten alle Schüler ermutigen, den C1 im kommenden Jahr im Rahmen eines speziellen Canadier-Lehrgangs einmal auszuprobieren. Endstand 2013

Im Schülerfond I konnten dieses Jahr, unterstützt von der Firma Prijon, 1500€ an vier Vereine mit über 40 Schülerstarts ausgeschüttet werden. Das hört sich viel an, ist aber im Vergleich zu den Ausgaben, die ein im Nachwuchsbereich aktiver Verein hat, nur eine kleine Unkostenentschädigung. Es bedarf aber weiterer Sponsoren und Förderer, um die aus unserer Sicht für die Zukunft des Wildwasserrennsports erforderliche Aufstockung dieser Summe realisieren zu können.

In den Genuss der Förderung 2013 kamen die Vereine KC Fulda (64 Starts), FFB Brühl (50 Starts), KCD Düsseldorf (48 Starts) und BW Köln (42 Starts). Der OWV Bonn scheiterte mit erreichten 39 Starts leider knapp an der gesetzten Hürde. Im Rahmen des Schülerfond II konnte in 2013 leider nur der Sprint in Hohenlimburg als Veranstaltung mit hoher Nachwuchsbeteiligung (mehr als 50 Schülerstarts, außer DM) mit 75€ Prämie bedacht werden. In 2012 waren es derer noch fünf, so dass auch hier Förderungsarbeit erforderlich ist.
Endstand 2013

An dieser Stelle gratulieren wir vom WFC allen dieses Jahr geehrten, eigentlich aber allen Schülern, die durch ihren Mut und ihre Ausdauer diesen Sport mit Leben füllen.

Das WFC-Team


 

 

aktuelle Cup-Wertung 2013

 

Der Schüler-Cup 2013 geht in die vierte Runde. Hier die wichtigsten Infos...

Es gilt im Jahr 2013:

  • Es werden 4 von 6 Rennen in die Wertung gehen.
  • Das Puntesystem ist dem des Weltcups gleichgesetzt (50, 46, 43, 41, 39, 38, 37, ...).
  • Es müssen mind. 3 Rennen gefahren werden, um in der Gesamtwertung aufgenommen zu werden.
  • Die Ehrung für die 3 Erstplatzierten wird nur in Irrel stattfinden.

 

Es werden folgende Wettkämpfe in die Schülercupwertung eingehen:

  • 09. März Fulda (Sprint)
  • 13. April Enz (Classic)
  • 02. - 04. August DM Kössen (Sprint)
  • 15. September Wappen von Köln (Classic)
  • 28. September München (Sprint)
  • 19. Oktober Prüm (Classic)

Unsere Partner